Im Schatten der Sonne - Filmvorstellung am Samstag 24. November um 20 Uhr im Alten Loh

Dietlinger Jungregisseurin zeigt ihren Debütfilm
Gemeinsam mit TG-Abteilungsleiterin Karin Olschewski präsentiert die Regisseurin Britt Abrecht, ehmalige Sportlerin der TGD, ihr Erstlingswerk in ihrem Heimatort.

Nachdem der 92-minütige Spielfilm bereits über den Enzkreis hinaus in Baden-Württemberg erfolgreich im KIno lief, wird er am Samstag, 24.11.2018 um 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) im TGD-Vereinsheim im Alten Loh in Dietlingen zu sehen sein.

2018 11 24 TGD Filmvorführung Plakat small Im Schatten der Sonne 

Inspiration für den Film war der Dietlinger Rollstuhlfahrer Joschka Kientsch, der seinen Traum vom Schauspiel verwirklichte und mittlerweile seinem Beruf in München nachgeht. Der lebensnahe und aufgeweckte Film über plötzliche Veränderungen und wie ein Mensch an ihnen wachsen kann, erzählt die Geschichte von der jungen Tänzerin Sophie (Hannah Jasna Hess), die nach einem schweren Autounfall, der für sie im Rollstuhl endet, ihr Leben neu ausrichten und all ihre bisherigen Träume und Ziele in Frage stellen muss. Eine lange Reise der Selbstfindung beginnt; erst als sie in der Physiotherapie den Rollstuhlfahrer Tom (Joschka Kientsch) und dessen sympatischen Freund Emil (Danijel Marsanic) kennenlernt, realisiert sie, dass es wichtigere Dinge gibt als eine Tanzkarriere.

2018 11 24 TGD Filmvorführung Im Schatten der Sonne ISDS small Alle Bilder Lorenzo 985 

Mit Ironie und Witz wird dieser Prozess der Findungsphase verarbeitet. Für die filmische Umsetzung und die emotionale Erzählweise wurde der Coming-of-Age Film in der breiten Öffentlichkeit positiv herausgestellt. Die Besonderheit des Streifens: viele bekannte Dietlinger Locations, wie die Weinberge, der Schulsportplatz, Wohnhäuser in Dietlingen, sowie Drehorte in der nahen Umgebung, wie z.b die Schlössle Galerie, das Kulturhaus Osterfeld, der Enzauenpark und das Kloster Hirsau sind im Film zu sehen.

Im Anschluss an die Vorführung wird ein Podiumsgespräch mit Britt Abrecht und Joschka Kientsch angeboten, die über die Entstehung und die Produktion des Films berichten und gerne auf Publikumsfragen eingehen.
Karten sind für 5 Euro an der Abendkasse erhältlich.